Carsten Rusniok
/ / Carsten Rusniok

Carsten Rusniok


Kurzbiographie

Carsten Rusniok absolvierte während seiner Ausbildung und Tätigkeit als Physiotherapeut den Bachelorstudiengang „Health Care Studies“ an der Fernhochschule Hamburg und im Anschluss daran den Masterstudiengang „Gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung“ an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Seine Masterarbeit widmete er unter Anwendung eines Mixed-Methods-Designs der Identifizierung von Einflussfaktoren auf die Team-Performance und die Mitarbeitergesundheit in der agilen Softwareentwicklung in einer Abteilung der OTTO GmbH & Co KG. Darüber hinaus leitete er Empfehlungen zur Durchführung von Mitarbeiterbefragungen im Sinne der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung ab.

Im Anschluss an sein Studium war Herr Rusniok als freiberuflicher Referent im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements tätig und als Lehrbeauftragter für empirische Sozialforschung an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Seit Oktober 2020 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Teil des Projektteams „eCoCo“ am Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft.

  • Organisationsbezogene Sozialforschung
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Quantitative und qualitative Forschungsmethoden
  • Bake, M., Hajji, R., Gerch, N., Lange, L., Niehus, M., Rusniok, C. (2017). Die Arbeitsbedingungen und die Arbeitsfähigkeit von SozialarbeiterInnen in zwei unterschiedlichen Landesaufnahmeeinrichtungen. Eine Studie mit Hilfe der Korrespondenzanalyse. Gilde Rundbrief (1), 49-66.
  • Beckmann, M., Dittmer, K., Jaschke, J. et al. Electronic patient record and its effects on social aspects of interprofessional collaboration and clinical workflows in hospitals (eCoCo): a mixed methods study protocol. BMC Health Serv Res 21, 377 (2021).
  • Hajji, R. (2018). Burnout-Gefährdung von Sozialarbeiter_innen in Aufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete. Sozial Extra, 42(2), 61-65.