Theresia Krieger

Dr. Theresia Krieger


Kurzbiographie

Theresia Krieger ist Gesundheitswissenschaftlerin und Gesundheits- & Krankenschwester mit internationaler Expertise. Nach ihrem Bachelor in Public Health & Administration (2006) vertiefte sie an der Queen Margarets University (Edinburgh) ihr Wissen im Bereich International Public Health (M.Sc.). Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie im Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP, Universität Bremen) mit der Erfassung der Weiterbildungsbedarfe von humanitären Helfern betraut und hat anschließend eine Summer- School für Mitarbeiter der deutschen humanitären NGOs entwickelt und durchgeführt (2010-2012).

Danach hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin (igsp, Katholische Hochschule NRW) ein Konzept für pflegende Angehörige mit entwickelt, implementiert und evaluiert (2012-2015). Von 2013-2019 hat Frau Krieger an der Universität Maastricht (Department for Social Medicine) zum Thema „The stepwise development of a comprehensive family caregiver support programme“ promoviert. Seit Juni 2019 ist sie im IMVR im Bereich Medizinsoziologie als wissenschaftliche Mitarbeiterin angestellt und hat die operative Projektleitung im Projekt isPO (integrierte, sektorenübergreifende Psychoonkologie) übernommen.

Frau Krieger konzipierte und inaugurierte die Weiterbildung Partizipative Gesundheitsforschung. Diese wird seit 2021 berufsbegleitend an der Uniklinik Köln angeboten und befähigt gleichermaßen  Patientenvertreter*innen, Praktiker*innen sowie Forscher*innen zur Umsetzung partizipativer Forschungsvorhaben im Bereich Gesundheit.

  • Komplexe Interventionen im Bereich Gesundheit und Prävention
  • Partizipative Gesundheitsforschung in Public Health
  • Evaluationsforschung (mixed methods)
  • Psychoonkologie
  • Fort- & Weiterbildung für humanitäre Helfer
  • Gesundheitssystementwicklung
  • Krieger, T.; Specht, R.; Errens, B.; Hagen, U.; Dorant, E. Caring for Family Caregivers of Geriatric Patients: Results of a Participatory Health Research Project on Actual State and Needs of Hospital-Based Care Professionals. Int. J. Environ. Res. Public Health 2020, 17, 5901,  doi.org/10.3390/ijerph17165901.
  • Krieger T, Feron F, Dorant E (2020) Two-level multi-methodological evaluation of a new complex primary support programme for stroke care-givers in Germany. Ageing and Society 3, pages 1-31. doi:10.1017/S0144686X20000665.
  • Krieger T, Floren M, Feron F, Dorant E (2019) Optimising the Concept of a Complex Stroke Caregiver Support Programme via Participatory Action Research. Educational Action Research, DOI: 10.1080/09650792.2019.1699131.
  • Krieger T, Boumans N, Feron F, Dorant E (2020) Developing implementation management instruments in a complex intervention for stroke caregivers based on combined stakeholder and risk analyses. Scand J Caring Sci. 2020;34(1):215-229. doi:10.1111/scs.12723.
  • Krieger T, Feron F, Dorant E (2017) Developing a complex intervention programme for informal caregivers of stroke survivors: The Caregivers’ Guide. Scand J Caring Sci. 2017;31(1):146-156. doi:10.1111/scs.12344.