Florian Wurster


Kurzbiographie

Florian Wurster absolvierte den Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie und den Master-Verbundstudiengang Versorgungswissenschaft an der Universität zu Köln. Während seines Masterstudiums arbeitete er als studentischer Mitarbeiter am IMVR und unterstütze u.a. die Datenerhebung und -auswertung im vom Innovationsfonds geförderten Projekt MamBo. Im Rahmen des Projektes schrieb er seine Masterthesis über das biopsychosoziale Modell von Gesundheit und Krankheit im Kontext der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von multimorbiden Patientinnen und Patienten.

Zwischen 2019 und 2022 war Florian Wurster als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Dortmund tätig. Er ist bereits seit 2020 Teil des Forschungsprojekts eCoCo und seit März 2022 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften angestellt.

 

  • Organisationsbezogene Versorgungsforschung
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Klinische Dokumentation
  • Dokumentenanalyse
  • Wurster, F., Fütterer, G., Beckmann, M., Dittmer, K., Jaschke, J., Köberlein-Neu, J., Okumu, M.‑R., Rusniok, C., Pfaff, H. & Karbach, U. (2022). The Analyzation of Change in Documentation due to the Introduction of Electronic Patient Records in Hospitals-A Systematic Review. Journal of Medical Systems, 46(8), 54. https://doi.org/10.1007/s10916-022-01840-0
  • Beckmann, M., Dittmer, K., Jaschke, J., Karbach, U., Köberlein-Neu, J., Nocon, M., Rusniok, C., Wurster, F. & Pfaff, H. (2021). Electronic patient record and its effects on social aspects of interprofessional collaboration and clinical workflows in hospitals (eCoCo): a mixed methods study protocol. BMC health services research, 21(1), 377. https://doi.org/10.1186/s12913-021-06377-5